Was sind Passivhausfenster?

passivhausfensterAls Passivhausfenster werden Fenster bezeichnet, die bestimmte Anforderungen erfüllen. Sie eignen sich nicht nur für den Einbau in einem Passivhaus, sondern sind ebenso für Altbauten geeignet. Das Besondere an Passivhäuser ist, dass sie ohne externe Heizquellen auskommen. Das Haus wird lediglich durch die Abwärme der Elektrogeräte, der Menschen und das Sonnenlicht aufgeheizt. Grundsätzlich sollte bei der Auswahl von Passivhausfenstern eine Reihe von Faktoren beachtet werden. Dazu zählen:

1. Verglasung
2. Rahmenprofil
3. Warme Kante
4. U-Wert

Die richtige Verglasung für Passivhausfenster

Bei der Verglasung geht es nicht ohne eine Dreifach-Verglasung. Die so genannten Wärmeschutzfenster werden mit mindestens drei Scheiben Glas …

Mehr lesen

Mit dem Passivhausfenster auf der sicheren Seite

gesamtenergiedurchlassgradEnergie lässt sich beim Bauen bereits mit Hilfe weniger Mittel einsparen. Im Hinblick auf die Energieeinsparverordnung 2014 ist es relevant sein Haus zu dämmen. Und nicht allein das Dämmen der Wände ist bedeutend, sondern auch die Fenster spielen hier eine große Rolle.
Egal ob es Fenster aus Kunststoff, Alufenster oder Fenster aus Holz durch die Verwendung geeigneter Glasabstandhalter oder mittels eine 3-fach Verglasung kann man schon Manches an Energie sparen.

Das Passivhausfenster und seine Eigenschaften

Was genau ist denn nun ein Passivhausfenster oder anders gesagt an welchen Besonderheiten kann ich es herausfinden. Wie gut ein Fenster dämmt, hängt davon ab …

Mehr lesen